Die Gemeinde Saterland investiert in neue Straßenbeleuchtung - Pressebericht Nr. 05 / 2019

Zurück

Die Gemeinde Saterland investiert in neue Straßenbeleuchtung - Pressebericht Nr. 05 / 2019

Pressebericht Nr. 05 / 2019


Die Gemeinde Saterland investiert in neue Straßenbeleuchtung 

Die Gemeinde Saterland hat in moderne und energiesparende Straßenbeleuchtung investiert. Insgesamt wurden 489 veraltete Leuchten gegen LED-Leuchtmittel im gesamten Gemeindegebiet ausgetauscht. Alleine zum Beispiel in der Bahnhofstraße in Strücklingen wurden 32 Leuchten ersetzt. Nunmehr gibt es in der Gemeinde Saterland keine veralteten Pilzkopfleuchten mehr.

Die neue Beleuchtungstechnik strahlt Straßen und Wege präzise aus und schont sowohl die Umwelt als auch den kommunalen Haushalt. Durch die Umrüstung kann eine Stromverbrauchsreduktion in Höhe von ca. 78 % erreicht werden. Durchgeführt wurde das Projekt von April bis Dezember 2018.

Gefördert wird die Maßnahme als Klimaschutzprojekt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums mit 20 % auf die förderfähigen Kosten. Dadurch erwartet die Gemeinde Saterland einen Zuschuss über rund 35.000,00 €. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf ca. 190.000,00 €.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Otto

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit © Gemeinde Saterland

Meldung vom 26.03.2019